Tutorial: Realistischer Rauch

Hier ein kleines Tutorial wie man realistischen Rauch darstellt,auf die einfache Weise. Perfekt für Auspuffabgase, Zigarren oder Arten von dampfendem Rauch.

Was ihr benötigt:
* Holzleim (Bastelkleber).
* Wasser.
* Etwas worin ihr beides mixen könnt. (hier eine Farbpalette)
* Watte in irgendeiner Form. Ich benutzt gerne wattierte Ohrstäbhcne ,sollte aber mit jeder Form von Watter funktionieren.
* Eine Nadel oder Ähnliches.
* Ein Bastlermesser.


1. Mischt das Wasser mit dem Holzleim,die Mischung ist recht egal,sagen wir 50/50.


2. Taucht die Watte komplett in das Gemisch


3. So lange es noch nass ist benutzt die Nadel um Fasernstränge aus der Watte zu ziehen. Willt und verrückt!




4. Wenns euch gefällt legt es zur Seite zum Trocknen


5. Benutzt das Bastelmesser anschließend um die getrocknete Watte abzuschneiden. Es wird mehrere Versuche benötigen bis ihr eine "Rauchfahne" habt die realistisch wirkt und zu eurer Miniatur passt aber Watte ist nicht teuer.Klebt die Rauchfahne auf eure Miniatur. Wenn das ganze dann trocken ist sollte es kein Problem sein den "Rauch" zu bemalen.

Hier ein par Beispiele wo ich diese Methode genutzt habe...


Auch hier gilt meine Freunde, weniger ist mehr! Viel Spaß!

3 comments:

  1. Geile Idee, vielen Dank. Ich werde das mal gleich in meinem Meganobmalwettbewerb umsetzen.

    Hast du nicht lust, daran teilzunehmen? Das müsste doch ne Kleinigkeit für dich sein.

    ReplyDelete
  2. Hey anderas,

    unser schwedischer Freund SkelettetS versteht leider kein Deutsch aber wenn du mir nen Link zu deinem Malwettbewerb postest geb ich die Frage gerne an ihn weiter.

    Gruß, Dellolyn

    ReplyDelete
  3. Ich wusste gar nicht, dass ihr so international aufgestellt seid! Das gefällt mir.

    Der Wettbewerb findet hier statt:
    http://www.gw-fanworld.net/showthread.php/190666-Ork-Meganob-Mal-Fight-Pit-Boss-Edition

    Es sind noch fünf Tage Zeit, das müsste für Maler euren Kalibers überhaupt kein Problem sein. Fühlt euch eingeladen (gerne alle :) ).

    Grüß euch
    Andreas

    ReplyDelete