Gras


Grund
Vegetation bietet eine schöne Möglichkeit ein Modell natürlicher und lebendiger wirken zu lassen. Dabei gibt es viel Produkt die angeboten werden, aber nur weniger erzielen meiner Meinung nach einen natürlichen Look.

Vor allem auf dem Workshop von Jarhead konnte ich in der Hinsicht viel lernen, auch generell alles was mit der Basegestaltung zu tun hat.
 
Was wird benötigt?
1. Miniatur Gras oder ähnliches
2. Sekundenkleber
3. Pinzette
4. Farben: Dunkelbraune Wash, Grün, Heller Ton

5. Gebenfalls: Modellbau Schilf, Pinselhaare oder Modellbau Gras von Trull

Schritt für Schritt
Miniaturgras mit einer Pinzette rausnehmen und erstmal testen ob die Größe auf dem Base denn so passt und schon mal Grob die Komposition testen.

Ich nehm dabei am liebsten eine gebogene Pinzette, da ich da einfach eine bessere Kontrolle besitze. Und am besten eine etwas hochwertigere, so billig Pinzette haben oft den Nachteil, dass sie vorne nicht richtig greifen.

Wenn ich mit der Größe und Stellung zufrieden bin tröpfle ich mir ein wenig Sekundenkleber in einen leeren Blisterdeckel oder vergleichbares und tunke die Unterseite des Grases ein. Mir reicht einfach nicht der Halt des "selbstklebenden" Grases aus. Dabei drücke ich das Gras dann schön fest auf das Base auf, so dass es schön in die Struktur mit eingearbeitet wird. Geht sicherlich auch mit Leim, aber das dauert mir zu lange :)

Falls man noch einen natürlicheren Look bzw. es so erzeugen will, dass es mehr nach Wildnis aussieht. Kann man nun einzelne Grasholme in unterschiedlicher Länge reinkleben. Macht zwar sehr viel Arbeit, aber für Vitrinen Modelle auf alle Fälle die Arbeit wert. Bei diesem etwas älteren Model habe ich es zumindest probiert. Hoffe man kann es erkenne.


Wenn der Kleber getrocknet ist verwende ich meistens eine dunkelbraune Wash, um einen Besseren Übergang zu schaffen zwischen Base und Gras. Natürlich kann das auch mal eher Schwarz, Lila, Blau, etc sein. Das muss dann auch nicht gleichmäßig verteilt sein sonder kann auch mal höhere Grashalme erwischen. Das wirkt dann einfach nur natürlicher.
 

Nachdem dann die Wash getrocknet ist bürste ich das Gras nochmal ein wenig mit Grün trocken, falls es mir zu braun wurde.


Ansonsten bürste ich die Spitzen gleich mit einem Hellen Ton (z. B. Ivory) trocken. So hat man dann einfach einen schönen Hell-Dunkel Verlauf auch im Gras drin und nicht nur auf der Miniatur ;).

Alternative zu dem Bemalvorgang
Man kann natürlich auch das Gras vorher schon auf das Base kleben und dann direkt mitbemalen, ist das eine oder andere mal sicher leichter. Ich weiß oft halt im vorhinein noch garnicht ob ich Gras hinzufügen will oder nicht und entscheide das dann oft erst im Laufe des Projekts.

Ergebnis

Um noch einen besseren Übergang zwischen Base und Gras zu erhalten tupf ich noch dunkelbraune Pigmente darüber. Aber in diesem Fall habe ich noch auf die Miniatur gewartet, da ich den Vorgang natürlich nur einmal machen will.

Dabei ist auch drauf zu achten ob es für die Vitrine sein soll oder das auch wirklich halten soll. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, es am besten ist vorher flüssigen Mattlack aufzutragen und dann die Pigmente drüber zu stäuben. Das hält dann richtig und es behält den staubigen Look. 

Bei einem Fixierer aus der Dose kriegt man leider immer einen Glanz und wenn man seine Miniatur nicht abdeckt auch auf dieser. Wenn würde ich das noch mit Mattlack aus der Dose höchstens probieren, bzw. wer hat über die Airbrush.


No comments:

Post a Comment